Wie häufig dürfen Zustandserfassungen erfolgen?

Regelmäßige Zustandserfassungen dienen der Verkehrssicherheit und sind Grundlage zur Beweissicherung.

Egal, was in Ihrem aktuellen Vertrag steht: Ab sofort dürfen Sie innerhalb Ihres Straßennetzes beliebig oft und beliebig viele Zustandserfassungen (=Befahrungen) durchführen. Und zwar ohne zusätzliche Kosten.

Jede Zustandserfassung wird ausgewertet und in Ihrem vialytics Web-System dargestellt. Doppelt befahrene Straßen werden dabei ab jetzt nicht mehr überschrieben. Es bleibt unsere Empfehlung, mindestens eine Zustandserfassung pro Halbjahr durchzuführen. Wenn Sie Ihr Gesamtnetz oder einzelne Strecken Ihres Netzes darüber hinaus öfter aufnehmen möchten, ist dies jetzt möglich und bietet viele weitere Vorteile.

Anwendungsbeispiele

Neben dem großen Vorteil von stets aktuellen Bildern bieten sich Ihnen nun weitere Möglichkeiten, wie z.B.:

  • Regelmäßige Zustandserfassungen inkl. automatischer Bildaufnahme zur Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht
  • Bilddokumentation vor und nach einer selbst durchgeführten oder extern beauftragen Maßnahme
  • Beweisdarlegung im Versicherungsfall

Hinweis: Ab sofort können Sie im Web-System auch individuelle Zeiträume auswählen. Hier erfahren Sie, wie.